Brachetto d’Acqui Uordia

Diesmal habe ich, neben dem Brachetto secco, dem klassischen Brachetto zugesprochen, denn Roberto Orsi macht aus der aromatischen Traube, quasi dem roten Bruder von Moscato Bianco, einen lieblichen und leicht moussierenden Wein, der sogar während der Herstellung seine Farbe behalten durfte: ein brillantes Rubinrot. Er hat auch einen Naturkorken und ist in einer Borgognotta-Flasche abgefüllt, nicht in einer Sektflasche mit bonbonfarbenem Inhalt. Die Anbaugegend heißt “La via dei Aromatici” – die Sraße der Aromatischen, denn hier gedeihen gleich zwei von insgesamt vier aromatischen Trauben. Der Uordia duftet nach Rosenblüten, Maulbeeren und Himbeeren. Er begleitet Obstsalat, Obstkuchen, Tiramisú, Sachertorte, Gebäck mit Lebkuchengewürzen und Vanilleeis.

Zum Wein-Etikett