Bric della Guardia

Barbera d’Asti von Önologen Roberto Orsi. Bric della Guardia ist der Name des Weinbergs, auf dem die Barbera-Reben seit vielen Jahre wachsen. Übersetzt heißt das soviel wie Aussichtshügel oder Bewachungshügel. Davon gibt es viele im Alto Monferrato und sie bieten gleichzeitig auch beste Hanglagen für die vitis vinifera. Der Jahrgang 2017 hat eine rassige Barbera hervorgebracht, was natürlich auch dem Können des Winzers geschuldet ist. Die Trauben werden von Hand gelesen und in Körben zum Fermentieren in den Keller gebracht. Die letzte Fermentierung verbringt der Wein in Barrique in drittem und viertem Durchlauf. Ergebnis ist ein nach Pfeifentabak, Bitterschokolade und Vanille duftender, eleganter Charakterwein, der zu Kartoffelgateau, Fenchelgratin, Ossobuco und Schinkenauflauf vorzüglich passt.

Zum Wein-Etikett